Stellenausschreibung Medienpädagogin/Medienpädagoge (vom 30.01.2019)

Bei der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, einer Anstalt des öffentlichen Rechts, die den privaten Rundfunk in unserem Bundesland reguliert, Offene Kanäle betreibt und Medienkompetenz-Projekte sowie Bürgermedien im Land fördert, ist ab dem 1. April 2019 

eine Stelle in Vollzeit (40 h)

als

Medienpädagogin/Medienpädagoge
im Offenen Kanal Schwerin (Fernsehen)

zu besetzen.

Sie sollten über eine Ausbildung und Erfahrung im medientechnischen oder medienpädagogischen Bereich bzw. gleichwertige Fähigkeiten mit mehrjähriger Berufspraxis verfügen, außerdem über gute Kenntnisse im Bereich der Offenen Kanäle.

Erwartet werden Team- und Kommunikationsfähigkeit, ein hohes Engagement, Belastbarkeit, eigenverantwortliches Arbeiten und Mobilität (Reisebereitschaft innerhalb des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern, Führerschein Klasse B). Neben organisatorischen Fähigkeiten werden Kompetenzen in allen audiovisuellen und digitalen Medien vorausgesetzt.

Zu Ihren Aufgaben gehören die technische, journalistische und pädagogische Betreuung der Nutzerinnen und Nutzer des Offenen Kanals, die Entwicklung und Durchführung medienpädagogischer Bildungsangebote sowie der Aufbau und die Betreuung von Redaktionsgruppen.

Ihre Entgeltzahlung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9 TV-L.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV), Herrn Direktor Bert Lingnau, Bleicherufer 1, 19053 Schwerin. Bewerbungsschluss ist der 23.02.2019.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Eine Erstattung von Bewerbungskosten erfolgt nicht.

Zurück