Medienpraxis-Seminar (vom 08.04.2022)

Mediatop Schwerin gestaltet Bildungstag für junge Leute in Freiwilligendiensten

Junge Frau am Computer beim Videoschnitt

Teilnehmerin schneidet ihre Umfrage

Videos drehen ist heute so einfach wie noch nie. Mit preiswerten Kameras und kostenlosen Schnittprogrammen kann sie jeder, jederzeit und überall produzieren. Theoretisch jedenfalls – denn einiges Know-how ist doch nötig, um ein überzeugendes Ergebnis hinzubekommen. Der Mediatop Schwerin ermöglichte mit seinem Medienpraxis-Seminar, am 7. April 2022, acht Jugendlichen einen einfachen und praxisnahen Einstieg in dieses Medium. Das Seminar richtete sich an Absolventinnen und Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Kultur, die selbst Medienprojekte durchführen möchten.

Die Teilnehmenden lernten, eine Videokamera zu bedienen, eine Straßenumfrage zu planen und durchzuführen und einen Beitrag mit "Final Cut Pro X" zu schneiden. Die Themen der Umfragen wählten sie dabei selbst aus. Gemeinsam wurde erarbeitet, worauf es bei der richtigen Fragestellung ankommt und was man bei einem Interview beachten muss. Zwei Umfragen zu den Themen "Schlaf" und "Ernährung" sind dabei entstanden, die demnächst im Programm Mediatop.TV ausgestrahlt werden.

Das Medienpraxis-Seminar bietet eine Menge kreativen Freiraum und ausreichend Zeit, um sich in allen Bereichen einer Fernsehproduktion praktisch auszuprobieren. Die Teilnahme am Seminar ermöglicht den Freiwilligen außerdem, kostenlos Technik im Mediatop Schwerin zu entleihen und eigene Projekte in ihrer Einsatzstelle zu planen und durchzuführen.

 

Zurück